25.10.1853:
Wilhelm Lindfeld (Tierheilpraktier) und seine Frau Elisabeth kauften das Haus mit Kramladen

um 1900:
Bernhard Lindfeld (Wilhelms Sohn) hatte mit seiner Frau Anna schon den Gastraum, Gästezimmer und eine Kegelbahn eingerichtet.

1936:
Gottfried und Agnes Lindfeld bauten an und um, und gab der Gebäudevront so ihr bis heute gültiges Aussehen.

1958:
Reinhold Lindfeld  übernimt mit seiner Frau Agnes die Gaststätte und führt so die Familientradition fort.

1968:
Reinhold und Agnes Lindfeld renovieren den Gastraum und die Kegelbahn.

27.10.1978:
Feier zum 125 jähriges Geschäftsjubiläum.

1994:
Reinhold Lindfeld übergibt die Gaststätte an seine zweitälteste Tochter Maria Lindfeld und ihren Mann Josef.

25.04.1997:
Einweihung des neuen Hoteltrakts nach einjähriger Bauzeit. Zur gleichen Zeit wurde auch die Kegelbahn renoviert.

Febuar 2001:
Umbau des Saals.

September 2002:
Befestigung des Hotelparkplatzes

Anfang Oktober 2003:
Ausbau der alten Theke und Einbau der neuen Theke.

23. und 26.10.2003:
Feier zum 150 jährigen Geschätftsjubiläum.

2004:
Renovierung der Fremdenzimmer mit Dusche und WC auf Etage

Frühjahr 2010:
Renovierung der Ferienwohnungen und der Zimmer im Hoteltrakt